Informationen aus dem Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl
 

Kreistermine mit Ausschreibungen, Ergebnissen und Bildern     

Statistik 2017: Veranstaltungsliste (31.12.2017) 
Kreisbestenliste 2017 (Stand 31.12.2017)      Kreisrekorde (Stand 31.12.2017)
Kreis-Schülerliga (Endstand)  

Kreisvorstand  -  Kreisvereine

archiv 2016archiv 2015 archiv 2014

archiv 2013 - archiv 2012 - archiv2011 - archiv2010 archiv2009 -

archiv 2008archiv 2007 - archiv 2006archiv 2005 - archiv 2004



...Nachricht vom 16.05.2018


Die Ergebnisse der KM Staffel in Baden-Baden sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 16.05.2018


Die Ergebnisse der Eurodistrict in Straßburg sind online. >> Kreistermine

Es gibt sogar ein Video  der Veranstaltung.

...Nachricht vom 16.05.2018


Die Ergebnisse der KM Hammer in Langenbrand sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 14.05.2018


Die Ergebnisse der KM Hürden/KM Block in Achern sind online. >> Kreistermine


...Nachricht vom 10.05.2018

KiLA Cup am Samstag fällt aus!
 
Der für Samstag, 12.05.2018 geplanten KiLA-Cup in Rastatt muss aus organisatorischen Gründen ausfallen.
 
Ich weiß, dass sich viele Kinder und Betreuer auf diesen Tag vorbereitet und gefreut haben, aber leider konnten wir die Durchführung nicht sicherstellen.
 
Wir werden versuchen, schnell einen Ersatztermin und Ersatzort zu finden und informieren Euch dann zeitnah.
Wir hoffen dann auch auf besseres Wetter!
Wir bitten um Verständnis!
 
Frank Wetzel
Kreisvorsitzender

...Nachricht vom 01.05.2018

Aussschreibung zum Springen mit Musik - Weit- und Dreisprung - mit Schülermehrkämpfen am 21.Mai 2018

Ausschreibung zum (Hammer-)Werfen mit Musik am 03. Juni 2018



...Nachricht vom 01.05.2018

Kampfrichter Aus- und Fortbildung in Weisenbach
Zwei Tage waren Sara Rosch und Adi Marxer im Einsatz zur Kampfrichterausbildung. Beide Tage fanden in den Vereinsräumen der Sporthalle Weisenbach satt.
Am Samstag, 21. April waren von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr insgesamt 21 Teilnehmer zusammen gekommen, um sich über die neuesten Regeländerungen zu informieren.
Der Kampfrichter-Grundlehrgang am Sonntag ging von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr und endete mit einem kleinen Test. Hierbei haben 17 Teilnehmer
die Ausbildung als Kampfrichter begonnen, die im Laufe der Saison mit mindestens vier Praxiseinsätzen komplettiert werden sollte.
Sara Rosch referierte an beiden Tagen über den Bereich Lauf, Adi Marxer hatte sich auf den Bereich Sprung und Wurf konzentriert.
Weiterhin wurden allgemeine technische Regeln und immer wieder der Bereich Sicherheit angesprochen. Auch die Praxis wurde geprobt, so zum Beispiel auf dem nahegelegenen Sportplatz das richtige Einmessen der Hochsprunglatte.
Der Kampfrichterobmann des Leichtathletikkreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl Bruno Knapp leitete den gesamten Lehrgang und händigte zum Schluss des Grundlehrganges den Teilnehmern den vorläufigen Ausweis aus. 

...Nachricht vom 17.04.2018

Aussschreibung zum 11 . Weisenbacher Stabhochsprung-Meeting mit Kugelstoßen der Asse am 31.05.2018  -  Rekorde

...Nachricht vom 16.04.2018

Drehstoß-Papst Rolf Oesterreich kommt zur Fortbildung

Eine einmalige Gelegenheit bietet sich am Wochenende 28./ 29. April in Iffezheim. Mit Rolf Oesterreich kommt einer der weltweit führenden Drehstoß Experten zu einer Fortbildungsveranstaltung nach Iffezheim. Oesterreich ist in der DDR aufgewachsen und hat dort als erster diese Technik praktiziert. Der damaligen Sportführung war diese Technik aber nicht genehm und so wurden Oesterreichs Leistungen nicht anerkannt. 1976 stieß er mit 22,11 Metern weiter als der damals bestehende Weltrekord, aber auch das wurde vom Leichtathletik Verband der DDR beharrlich ignoriert und nicht an den Weltverband IAAF weiter gemeldet. Heute ist der ehemalige Lehrer im Ruhestand und gibt sein Wissen an Interessierte weiter.
Für alle, die lernen wollen wie man diese, inzwischen weltweit erfolgreich praktizierten Technik, bei Jugendlichen einführt und weiter entwickelt, ist das eine einmalige Gelegenheit. Außerdem sind bei diesem Lehrgang der Kugelstoß-Landestrainer Peter Salzer und der Nachwuchs Landestrainer Artur Hoppe mit dabei. Beide trainieren erfolgreich nationale Spitzenathleten, die mit dieser Technik stoßen.  
>>Ausschreibung

...Nachricht vom 16.04.2018


Die Ergebnisse der KM Langstrecke in Bietigheim sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 25.03.2018



Neuer Termin für KM Hammerwurf: 10. Mai
 
Durch Sturmschäden wurde die Hammerwurfanlage in Langenbrand so zerstört, dass der ursprünglich vorgesehen Termin nicht eingehalten werden kann.
Die KM Hammerwurf müssen daher auf den 10. Mai (Donnerstag, Himmelfahrt) verschoben werden. Austragungsort leibt Langenbrand.

 

...Nachricht vom 05.02.2018

Regeländerungen 2018

Zum 1. November 2017 sind eine ganze Reihe von Änderungen der Internationalen Wettkampfregeln in Kraft getreten.
So gelten zum Beispiel neue Wechselräume für die 4x100m-, die 4x75m-,  die 4x200m- sowie für die Schweden-Staffel.
Eine weitere wichtige Änderung ist die Reduzierung der maximal zulässigen Dauer für die Ausführung eines Versuchs in den Stoß- und Wurfdisziplinen sowie im Weitsprung, Dreisprung und Hochsprung.

Die folgenden Dokumente geben Auskunft über die wichtigsten Änderungen:

Übersicht neue Wechselräume und Konstruktionshinweise

Wichtigste Regeländerungen 2018 auf einen Blick
 


 


...Nachricht vom 22.01.2018

Ferienfreizeit im Rahmen der EM2018 in Berlin
Das Anmeldeformular für die BLV-Ferienfreizeit mit Besuch der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin ist online.
Bitte beachtet den neuen Reisezeitraum: Donnerstag, 09. August, bis Montag, 13. August 2018.

 
Athleten aus Baden haben Vorrang, aber die Plätze sind begrenzt. Die Teilnehmerzahl ist auf 90 Jugendliche begrenzt. Also meldet euch am besten so schnell wie möglich an.
 
Hier findet ihr alle wichtigen Informationen, die AGBs und Verhaltensregeln.
Das Anmeldeformular findet ihr hier: http://www.blv-online.de/index.php?id=1128
 
Wir freuen uns auf fünf unvergessliche Tage mit euch!
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.

...Nachricht vom 14.01.2018

Wie bereits bei der Arbeitstagung Ende 2017 angekündigt, bieten wir vor Beginn der diesjährigen Wettkampfsaison einen Kampfrichter-Grundlehrgang an.
 
Datum: Sonntag, 22.04.2018
Beginn: 8:30 Uhr
spätestes Ende: 17:30 Uhr
Ort: Sporthalle Weisenbach, 76599 Weisenbach, Gaisbachstr. 55
Referenten: Sara Rosch u. Adi Marxer
 
Außerdem führen wir einen Fortbildungskurs an. Dieser ist für lizenzierte Kampfrichter gedacht und sollte nach Verbandsvorgaben in zweijährigem Rhytmus besucht werden.
 
Datum: Samstag, 21.04.2018
Beginn: 8:30 Uhr
spätestes Ende: 11:30 Uhr
Ort und Referenten: wie oben
 
Bitte motiviert, vor dem Hintergrund der hohen formalen Anforderungen des BLV, geeignete Kandidaten in Euren Vereinen/Abteilungen an der Veranstaltung teilzunehmen. Dies gilt im Besonderen für die Vereine, die aktuell wenige oder noch keine lizenzierten Kampfrichter haben.
 
Sofern es bei einzelnen Personen terminliche Probleme bestehen, kann auch die Teilnahme an Veranstaltungen in anderen Leichtathletikkreisen organisiert werden. Eine aktuelle Veranstaltungsübersicht findet ihr unter wlv-sport.de.
 
Meldungen für beide o.g. Termine bitte bis spätestens 07.04. oder auch für die Teilnahme an kreisfremden Veranstaltungen bitte über Bruno Knapp, Kreiskampfrichterwart



...Nachricht vom 14.01.2018

  Foto Marxer

Hinführungslehrgang zum Stabhochsprung und Dreisprung in Weisenbach

Bereits im Dezember richtete die LAG Obere Murg, in der Sporthalle Weisenbach, für den Leichtathletikkreis Rastatt/ Baden-Baden/Bühl, einen Fortbildungslehrgang für Trainer für die Bereiche Stabhochsprung und Dreisprung aus. Gleichzeitig hatten viele junge Sportler die Möglichkeit an dieser Maßnahme teilzunehmen, so dass die Praxisschulung einen großen Raum einnahm.   
Am Vormittag zeigte Adi Marxer Möglichkeiten auf Kindern mit einfachen Mitteln den Stabhochsprung nahe zu bringen. Mit einer Methodischen Übungsreihe vermittelte er Elemente der Kinderleichtathletik "Vom Stab springen zum Stabhochsprung".
Den Nachmittag leitete Kreislehrwartin Martha Fruchtmann. Auch sie ging auf die Disziplinen der Kinderleichtathletik ein, mit dem Schwerpunkt "Vom Mehrfachsprung zum Dreisprung". So wurden die Disziplinen der Klasse U8, U10 und U12 erklärt aber auch der Mehrfachsprung in den Klassen U14, M/W 14 und der Dreisprung der ab der Klasse M/W 15 auch schon auf Meisterschaften angeboten wird. Theorie und Praxis wechselten sich ab, so dass auch die Jugendlichen die am Lehrgang teilnahmen gefordert waren.


...Nachricht vom 14.01.2018

  Informationen zu Startrechtswechsel, Leichtathletikgemeinschaften und Startgemeinschaften (StG) 2018 im LA-Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl

...Nachricht vom 05.12.2017



...Nachricht vom 05.12.2017


Die Ergebnisse des KiLA-Cup in Iffezheim sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 05.12.2017

Kreis-Arbeitstagung: Kreistermine für 2018 festgelegt / Ehrung für beste Nachwuchsarbeit
 
Bei ihrer Winter-Arbeitstagung in Steinbach (30.11.) stellten die Leichtathleten des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl mit der Terminierung und Vergabe der Kreismeisterschaften die Weichen für die Saison 2018. Zusammen mit den Vertretern der Kreisvereine konnten für fast alle Meisterschaften Ausrichter gefunden werden.
Zuvor hatten der Kreisvorsitzende Frank Wetzel und die Fachwarte für ihren jeweiligen Bereich die vergangene Saison 2017 kritisch Revue passieren lassen. Eklatant ist fachübergreifend in allen Bereichen die fehlende Anzahl an Mitarbeitern, was ein Arbeiten nur unter erschwerten Bedingungen möglich macht. Besonders angesprochen wurden die Bereiche Start, EDV und Zeitmessanlage. Bei den Kampfrichtern macht sich eine leichte Besserung bemerkbar. Einen positiven Trend im Nachwuchsbereich bringt weiterhin die Kreis-Schülerliga. Für die besten Teams auf den Plätzen eins bis drei gab es Preise. Eine besondere Ehrung hatte sich Wetzel für den Schluss aufgespart: Mit dem ehemaligen Starter Erich Hartmann und dem ehemaligen EDV-Wart Horst Kistner waren im vergangenen Jahr zwei langjährige Mitarbeiter aus dem Kreisvorstand ausgeschieden. Auf Grund ihrer Verdienste im Ehrenamt erhielten beide ein Präsent und wurden in den Ehrenrat des Kreises aufgenommen.
Trotz guter Vorarbeiten ging die Vergabe der Kreismeisterschaften für das 2018 nicht reibungslos über die Bühne. Auf Grund des dichten Terminplans mussten einige Kompromisse geschlossen werden. Auch die anstehende dringend notwendige Sanierung einiger Stadien im Kreis lies die Auswahl an Ausrichtern schrumpfen. Noch kein Termin gefunden wurde für die Kreismeisterschaften im Hammerwurf. Und für die Kreisblockwettkämpfe am 5. Mai fehlt noch ein Ausrichter.
Text/Fotos: rawo
Übersicht Kreisveranstaltungen 2018

...Nachricht vom 30.11.2017

  Sara Rosch ist neue DLV-Starter-Referentin
  DLV-Ehrennadel und Berufung zur EM-Startkoordinatorin

Im Rahmen der BLV-Verbandsratstagung in Steinbach (25.11.) wurde Sara Rosch für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ausgezeichnet. BLV-Präsident Philipp Krämer überreichte die Ehrung und hob in seiner Laudatio die zahlreichen Einsätze von Sara seit 2004 bei internationalen, nationalen und regionalen Meisterschaften und Wettkämpfen hervor. Höhepunkt ihrer bisherigen Laufbahn waren die Weltmeisterschaften 2009 in Berlin.
Bei den 2018 anstehenden Europameisterschaften in Berlin wird Sara wieder dabei sein. Seit 2009 ist sie im Gremium der Nationalen Starter, im November erfolgte jetzt ihre Berufung zur DLV-Starter-Referentin. Sie übernimmt damit die Nachfolge von Wilfried Fittko, der in den Ruhestand gegangen ist, und wird in Berlin als DLV-Startkoordinatorin groß Verantwortung tragen.
Trotz dieser hohen Berufung und ihrer Einsätze auf nationaler und internationaler Ebene bleibt Sara bodenständig: „Jedes Schülersportfest ist wichtig und jede Kreis-, Landes- oder Deutsche Meisterschaft ebenso. Wir Kampfrichter sorgen für regelgerechte und faire Wettkämpfe, egal auf welcher Leistungsebene“, betonte sie vor den Verbandsratsmitgliedern.
Der LA-Kreis gratuliert Sara recht herzlich und wünscht weiterhin viel Spaß und Erfolg bei ihren Einsätzen als Starterin.
Foto: Wetzel

...Nachricht vom 12.11.2017

Einladung zur Kreis-ArbeitstagungEinladung zur Kreis-Arbeitstagung
am 30. November 2017, um 18.30 Uhr in der Südbadischen Sportschule Steinbach (Lehrsaal 1)
 
Tagesordnung:
1) Begrüßung
2) Bericht des Kreisvorstandes
3) Bericht des Kassenwartes
4) Vergabe der Meisterschaften 2018
5) Ehrungen
6) Verschiedenes
 
Ich bitte Euch, diesen Termin trotz vieler anderer Termine nach Möglichkeit wahrzunehmen. An diesem Abend werden wichtige Themen für die kommende Saison besprochen. Bitte richtet die Bewerbungen Eurer Vereine bis 25.11.2017 an Andrea Händel.
 
gez.
Frank Wetzel (Kreisvorsitzender)


...Nachricht vom 11.10.2017

Einladung zur Kreisfortbildung am 10.12.2017 in Weisenbach
 
Themen: Vom Stabspringen zum Stabhochsprung in der Theorie und Praxis und
Der Mehrfachsprung; Von der Kinderleichtathletik Mehrfachsprung U12 bis zum Dreisprung M/W15 in Theorie und Praxis

Ort: Schulsporthalle Weisenbach, Gaisbachstr.: 55,76599 Weisenbach
Zeitplanung:
10-13 Uhr: Stabhochsprung (Adi Marxer)
13-14 Uhr: Mittagspause
14-17 Uhr: Dreisprung (Martha Fruchtmann)

Verpflegung: Pizzadienst sowie Kaffee und Kuchen
Kosten: 15,- Euro
anrechenbare Fortbildung: 8 UE
Anmeldungen bis 1.12.2017 bitte an: martha.fruchtmann@web.de oder adimar@t-online.de
Bei Nachfragen: martha.fruchtmann@web.de oder 07224-4243 (Adi M.)


...Nachricht vom 08.10.2017

Kreis-Statistik 2017

wir haben eine neue Version der vorläufigen Kreisbestenlisten  und eine Veranstaltungsliste (siehe oben - Stand: 05.10.2017) online gestellt.
Von den Straßenläufen, vor allem den großen Stadtmarathons (MAR und HAL), wurden nur die Ergebnisse veröffentlicht, die mir vorlagen. Es ist nicht möglich,
1.) aufgrund der zumeist sehr hohen Teilnehmerzahlen,
2.) der Tatsache, dass nicht alle Läufer ihre Vereinsbezeichnung korrekt angeben, und
3.) da es immer öfter Datenbanken und keine kompletten Ergebnislisten gibt, hier die Ergebnisse unserer Kreisathleten rauszufiltern.
Bitte daher fehlende Straßenlaufergebnisse mit Beleg (z.B. link zur Ergebnisliste, screen-shot, o.ä) melden.

Korrekturen und Ergänzen bitte schnellstmöglich per Mail an Ralf Wohlmannstetter.

...Nachricht vom 03.10.2017


Kreis-Auswahl belegt Platz zwei beim Vergleichskampf in Germersheim
Tagesehrenpreise für Rachel Fruchtmann, Jolien Ring und Sara Lazarevic



Germersheim (01.10.) – Mit einem 419-Punktesieg für den favorisierten Kreis Esslingen endete der traditionelle Vergleichskampf des Leichtathletikkreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl gegen die Auswahlmannschaften des württembergischen Kreises Esslingen und des Bezirks Südpfalz. Die Nachwuchssportler aus Mittelbaden mussten sich nur hauchdünn den Esslinger Nachwuchsathleten geschlagen geben und belegten nach spannenden Wettkämpfen mit 416 Zählern den zweiten Platz deutlich vor der Südpfalz (335). Im Sportzentrum Wrede von Germersheim sah es zwischenzeitlich sogar nach einem Sieg für die Rastatter aus. Doch am Ende machte sich die Ausgeglichenheit der Württemberger in allen sechs Wertungsklassen bezahlt. So knapp wie noch nie musste der mittelbadische Nachwuchs erneut den Esslingern den Vortritt lassen. Für die Kreisathleten war es trotzdem ein gelungener Saisonabschluss, bei dem nochmals zahlreiche Bestleistungen aufgestellt werden konnten.
Rachel Fruchtmann (W15) vom SR Yburg Steinbach wurde für ihren 80m-Hürdensieg in 12,20 Sekunden mit dem Tagesehrenpreis ausgezeichnet. Sie gewann auch das Speerwerfen und den Weitsprung. Einen weiteren Tagesehrenpreis gab es für Jolien Ring von der LG Hardt, die ebenfalls für ihren Hürdensieg in W13 in 10,18 Sekunden ausgezeichnet wurde. Bei den Mädchen W12 setzte sich Sara Lazarevic (SCL-Heel Baden-Baden) neben dem Weitsprung auch in 10,83 Sekunden über 75 Meter und in 10,36 Sekunden über 60 Meter Hürden durch, was ihr den Tagesehrenpreis brachte. Da passte es gut ins Bild, dass die deutsche Vizemeisterin im Hürdensprint und WM-Halbfinalistin Ricarda Lobe (MTG Mannheim), die 2008 für ihren Heimatverein TV Nussdorf beim Kreisvergleichskampf in Germersheim mit einem deutschen Schülerinnenrekord als Vorgängerin der jetzigen Siegerinnen in den Listen steht, die Siegerehrungen vornahm.
In der Gesamtwertung der einzelnen Altersklassen waren die U12-Schüler aus dem Kreisgebiet nicht zu schlagen. Unsere Jugendlichen U16 lagen gleichauf mit Esslingen vorne, die U14-Jungs wurden knapp Dritter. Bei den Mädchen setzten sich unsere U16-Damen souverän durch, die WJU14 belegte Rang zwei, die Schülerinnen U12 kamen abgeschlagen leider nur auf Rang drei.



...Nachricht vom 26.09.2017

Hier findet ihr die aktuelle Aufstellung für den Kreisvergleichskampf gegen Eßlingen und die Südpfalz, der dieses Mal bereits am 1. Oktober in der Pfalz ausgetragen wird. Veränderungen gegenüber der letzten Version sind grün markiert.

Der Kreisvergleichskampf findet in diesem Jahr in Germersheim statt.  >>Ausschreibung
Unser Bus fährt um 7.30 Uhr ab Steinbach (Sportschukle). Zustieg auf dem P&R Parkplatz in Rauental 7.45 Uhr.

Treffpunkt für die Selbstfahrer ist 9.00 Uhr im Stadion in Germersheim.


...Nachricht vom 17.09.2017

Ab 2018: Regeländerung bei Staffel-Wechselräumen
Der Weltverband IAAF hat mit Wirkung ab 2018 eine Regeländerung beschlossen, die auch Auswirkungen auf anstehende Erneuerungen von Bahnmarkierungen hat. Die DLV-Regelkommission weist darauf hin, dass dort, wo in nächster Zeit Bahnmarkierungen – insbesondere die Wechselraum-Markierungen – aufgefrischt oder erneuert werden, man diese Änderung unbedingt berücksichtigen sollte.

Neu ist ab 2018: Die Wechselräume der Staffeln 4x75 Meter, 4x100 Meter und 4x200 Meter sind dann 30 Meter lang und nicht mehr 20 Meter plus zehn Meter Anlauf-Vorgabe. Für die Sprinter ändert sich dadurch eigentlich nichts: Sie laufen weiterhin an der Stelle los, wo bisher die Zehn-Meter-Anlaufzone begann und müssen 30 Meter später den Staffelstab übernommen haben.
Es entfällt dadurch aber der bisher mögliche Regelverstoß „Wechsel unterlaufen“ beziehungsweise „zu früh gewechselt“, weil sich der annehmende Läufer immer bereits im Wechselraum befindet. Es fällt also die „Zehn-Meter-Anlaufzone“ weg und der Wechselraum wird um diesen Bereich erweitert. Bei der 4x400 Meter- und den Mittelstrecken-Staffeln bleibt es beim bisherigen 20-Meter-Wechselraum ohne Anlauf-Vorgabe.
Linie „Wechselraum-Beginn“ verschieben, neue Meter-Markierung beim Stabhochsprung
Für die Markierungen auf den Laufbahnen bedeutet diese Änderung, dass die bisherige 60 Zentimeter lange blaue Linie zum Beginn des Wechselvorlaufs (bzw. bei der 4x75 Meter-Staffel die 40 Zentimeter lange rote Linie) durch die über die gesamte Bahnbreite verlaufende gelbe Linie des Wechselanfangs ersetzt wird. Die ebenfalls gelbe Linie zum Ende des Wechselraums bleibt wie gehabt.
Auch die Teilstreckenmarke in der bisherigen Mitte des Wechselraums bleibt, weil sie eine Orientierung für die Läufer ist („noch zehn Meter bis zum Wechselende“). Die gelbe Linie zum Beginn des bisherigen Wechselraums sollte beseitigt werden.
u8232 Auch für den Stabhochsprung wurde eine Änderung beschlossen. An beiden Seiten des Stabhochsprung-Anlaufs sind seit Jahren Abstandsmarkierungen vorgegeben (von 2,5 bis 18 Meter). Hier ist neu, dass diese Markierungslinien an einer Seite mit den jeweiligen Meterzahlen zu beschriften sind.
Eberhard Vollmer (DLV)

...Nachricht vom 10.09.2017

Kinderleichtathletik-Tag am 08. Oktober 2017 in Steinbach

Über das Kinderleichtathletik Wettkampfsystem wird immer noch viel diskutiert. Einige lehnen es komplett ab und versuchen es mit allen möglichen Tricks zu umgehen. Andere praktizieren es mit großem Erfolg.

Woran liegt es, dass es so unterschiedliche Meinungen dazu gibt?

Wie sieht die Praxis da aus, wo das Wettkampfsystem erfolgreich durchgeführt wird?
Wie schaffen wir es, zu einem von allen akzeptierten Wettkampfsystem zu kommen?
Wie gelingt es, möglichst viele Kinder zur Leichtathletik zu bringen und sie bis ins Jugendalter zu behalten?

Das sind die Themen, die wir beim Kinderleichtathletik-Tag am 08. Oktober von 10:00 bis ca. 15:00 Uhr in der Sportschule in Steinbach diskutieren wollen. Mit allen, die an diesem Thema interessiert und engagiert sind. Ob als Übungsleiter bei Kindergruppen, Trainer im Leistungssport, aktiver Athlet oder Funktionär – alle sind herzliche dazu willkommen.

 
Hinweis: Teilnahme wird als Lizenzverlängerung  von 4 UE anerkannt und ist kostenfrei.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Hier geht´s zur Anmeldung


...Nachricht vom 10.09.2017

Ausschreibung zum Panoramalauf der LAG Obere Murg am 15.Oktober 2017


...Nachricht vom 15.08.2017

DLV-Verbandsrat befürwortet drei Ordnungsänderungen
Der DLV-Verbandsrat hat bei seiner Sitzung im Juli in Erfurt drei Anträge auf Ordnungsänderungen mehrheitlich befürwortet und somit zur Umsetzung freigegeben. Die Änderungen in der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) betreffen unter anderen die Strecken-Längen und Disziplinen in der Kinderleichtathletik. Außerdem gab es eine Umbenennung in der Ehrungsordnung. Die Änderungen auf einen Blick.


...Nachricht vom 22.07.2017

Ausschreibung für den Geher-und Läufertag mit Rahmenwettbewerben des TV Bühlertal am 09.09.2017    >>http://www.tv-buehlertal.de/geher-laeufertag-2017/


...Nachricht vom 22.07.2017


Die Ergebnisse des KiLA-Cup in Ötigheim sind online. >> Kreistermine


...Nachricht vom 22.07.2017

Wir haben eine neue Version der vorläufigen Kreisbestenlisten und Veranstaltungsliste (Stand 18.07.2017) eingestellt.


...Nachricht vom 22.07.2017


Die Ergebnisse des Kreis-DMM-Vorkampfs in Durmersheim sind online. >> Kreistermine


...Nachricht vom 22.07.2017

RP-Finale „Jugend trainiert für Olympia“ in Baden-Baden: Sieg für Steinbacher Grundschüler / Mädchen belegen Platz zwei / Tagesehrenpreis für Linus Falk

Das Baden-Badener Aumattstadion war am 13. Juli Austragungsort für das Leichtathletik-Finale des Regierungsbezirks Nordbaden des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Rund 450 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und fünfzehn Jahren kämpften dabei um gute Leistungen und möglichst viele Punkte für ihre Schulmannschaft. 45 Teams mit je zehn Athleten waren bei den Jungs und Mädchen angetreten. Die örtliche Ausrichtung war der Kreis-Schulsportreferentin Sara Rosch übertragen worden, die mit Kampfrichtern und Helfern aus dem Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl sowie mit Schülern des Gymnasiums Hohenbaden trotz hochsommerlichen Temperaturen für eine gelungene Organisation sorgte. Die Sparkasse Baden-Baden/Gaggenau hatte als Kooperationspartner zahlreiche Preise gespendet, die den bestplatzierten Mannschaften bei der großen Siegerehrung überreicht wurden. Für die Grundschüler gab es Medaillen in Gold, Silber und Bronze, für die älteren Jugendlichen Pokale. Besonders freuen konnte sich Sara Rosch über den Sieg der Jungs von der Grundschule Steinbach in der Wettkampfklasse V.

Die Mädchen aus Steinbach belegten mit elf Wertungspunkten hauchdünn hinter der Schillerschule Ettlingen (10 Punkte) Platz zwei. Dritter wurde mit ebenfalls elf Zählern, aber auf Grund der schlechteren Staffelzeit, die Grundschule Hochstetten. Die Jungs aus dem Baden-Badener Ortsteil setzten sich mit neun Punkten souverän vor der Schillerschule Ettlingen (12) und der Hebelschule Bruchsal (17) durch. Die Tagesehrenpreise für die beste Einzelleistung erhielten die 50 Meter-Sprinter Linus Falk (Steinbach) für seine 8,05 Sekunden und Amelie Betz (Hochstetten) für fast genauso schnelle 8,06 Sekunden.
Bei den älteren Jugendlichen gab es jeweils deutliche Siege. Bei den Mädchen der Wettkampfklasse IV/2 hatte die Gesamtschule Karlsbad-Waldbronn die Nase vorn vor der Gemeinschaftsschule Oberhausen-Rheinhausen und der Gemeinschaftsschule Heckengäu. In der Klasse III/2 siegten die Mädchen von der Werkrealschule Eberbach ebenso souverän vor der Martin-von-Adelsheim Schule Adelsheim und der Strombergschule Oberderdingen. Auf Platz fünf landete die August-Renner-Realschule Rastatt, die sich als einziges Team aus dem Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl für das Finale qualifiziert hatte. Die Jungs aus Oberderdingen entschieden die Klasse III/2 mit deutlichem Vorsprung vor der Gemeinschaftsschule Horb für sich. Dritter wurden mit nur knappem Rückstand die Adelsheimer. In der Klasse IV/2 setzte sich Adelsheim souverän vor Karlsbad-Waldbronn und Horb durch. Mit den Tagesehrenpreisen ausgezeichnet wurden für die besten Dreikampfleistungen ihren Klassen Virginia Scheuermann (Eberbach; III/2), Zoi Paraschov (Hans-Thoma-GMS Malsch; IV/2), Enis Simseli (Oberderdingen; III/2) und Melkamu Frauendorf (Adelsheim; IV/2).
Für die siegreichen Mannschaften heißt es nun zu warten, ob die erzielten Punkte für eine Qualifikation zum internationalen Bodenseeschulcup ausreichen. Dieser findet am 22. und 23. September im österreichischen Bregenz statt. Dort treffen die badischen Vertreter auf die Besten aus Bayern, Württemberg, dem Thurgau (Schweiz), aus St. Gallen (Schweiz) und Vorarlberg (Österreich).
 
Alle Mannschaftsplatzierungen im Überblick:
Mädchen III/2: 1. Werkrealschule (WRS) Eberbach 10370 Punkte, 2. Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim 10083 Punkte, 3. Strombergschule Oberderdingen 9258 Punkte, 4. Gemeinschaftsschule (GMS) Horb 9154 Punkte, 5. August-Renner-Realschule Rastatt 8796 Punkte, 6. Anne-Frank GMS Karlsruhe 8710 Punkte, 7. Hans-Thoma-Schule Malsch 8636 Punkte, 8. GMS Heckengäu 8379 Punkte;
Jungen III/2: 1. Strombergschule Oberderdingen 12732 Punkte, 2. GMS Horb 11771 Punkte, 3. Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim 11734 Punkte, 4. Anne-Frank GMS Karlsruhe 10716 Punkte, 5. Hans-Thoma-Schule Malsch 9659 Punkte, 6. GMS Heckengäu 9502 Punkte;
Mädchen IV/2: 1. GMS Karlsbad-Waldbronn 10120 Punkte, 2. GMS Oberhausen-Rheinhausen 9767 Punkte, 3. GMS Heckengäu 9537 Punkte, 4. Ernst-Reuter-Schule Karlsruhe 9065 Punkte, 5. Hans-Thoma-Schule Malsch 8941 Punkte, 6. Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim 8912 Punkte, 7. GMS Horb 8877 Punkte, 8. Strombergschule Oberderdingen 8691 Punkte;
Jungen IV/2: 1. Martin-von-Adelsheim-Schule Adelsheim 11178 Punkte, 2. GMS Karlsbad-Waldbronn 9884 Punkte, 3. GMS Horb 9590 Punkte, 4. GMS Oberhausen-Rheinhausen 9477 Punkte, 5. Strombergschule Oberderdingen 9455 Punkte, 6. WRS Eberbach 9377 Punkte, 7. GMS Heckengäu 9241 Punkte, 8. Hans-Thoma-Schule Malsch 9118 Punkte;
Mädchen V: 1. Schillerschule Ettlingen 10 Punkte, 2. Grundschule (GS) Steinbach 11 Punkte, 3. GS Hochstetten 11 Punkte, 4. GS Langensteinbach 13 Punkte, 5. GS Höpfingen 16 Punkte, 6. GS Oberöwisheim 24 Punkte, 7. GMS Heckengäu 27 Punkte;
Jungen V: 1. GS Steinbach 9 Punkte, 2. Schillerschule Ettlingen 12 Punkte, 3. Hebelschule Bruchsal 17 Punkte, 4. GS Buchen 19 Punkte, 5. GS Zeutern 19 Punkte, 6. Kirnbachschule Niefern 22 Punkte, 7. Drais-GS Karlsruhe 22 Punkte, 8. Schulverbund Hardheim 23 Punkte. (rawo)


...Nachricht vom 07.07.2017

Der TV Bühlertal richtet am 22. und 23. Juli den 50. Volkslauf und gleichzeitig auch den 45. Hornisgrinde Marathon aus.
Durch diese beiden Jubiläen steht die Veranstaltung unter einem ganz besonderen Motto: „Mit dem TV Bühlertal rund um den Globus“

Alle gelaufenen Teilstrecken werden addiert. Denn gemeinsam wird bei den einzelnen Wettbewerben, 11km Volkslauf, Halbmarathon (21,1km) und Schöck Hornisgrinde-Marathon (42,2km) am Wochenende vom 22. und 23.07. eine gehörige Strecke zurückgelegt. Selbst die Kleinsten ab 6 Jahre können beim Schülerlauf je einen Kilometer zum Erreichen des Gesamtziels beitragen.
Originalton Organisationsleiter Karsten Weis: „Wir haben uns die Entfernungen zu verschiedenen Etappenzielen, Weltstädten und Interessanten Plätzen rund um den Globus aufgemerkt. Das Erreichen dieser Etappenziele werden wir in Echtzeit verkünden und auch optisch darstellen“.
Es wird also einen virtuellen Staffellauf rund um den Globus geben.

Erklärtes Fernziel ist es, unseren Antipoden in Wellington Neuseeland einen Besuch abzustatten. Hierzu müssten 18.000 km zurückgelegt werden. Man darf also gespannt sein.
Mehr über Anmeldung, Zeitplan, etc. unter www.tv-buehlertal.de


...Nachricht vom 26.06.2017


Die Ergebnisse der KM Vierkampf in Iffezheim sind online. >> Kreistermine

Die Ergebnisse der KM Stabhoch in Weisenbach sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 14.06.2017

Ausschreibung zum traditionellen Bergsportfest am 9. Juli 2017 des TV Bermersbach

...Nachricht vom 02.06.2017


Die Ergebnisse der KM Mehrsprung in Iffezheim sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 19.05.2017


Die Ergebnisse des KiLa-Cup in Bühl sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 19.05.2017


Die Ergebnisse der KM Staffel in Baden-Baden sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 19.05.2017

Rekordbeteiligung bei „Jugend trainiert“ der weiteführenden Schulen



 
 
„Jugend trainiert für Olympia“ hat in der Leichtathletik ihre Anziehungskraft nicht verloren. Beim Kreisfinale für die weiterführenden Schulen waren im Baden-Badener Aumattstadion 24 Mannschaften am Start und mit rund 240 Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren wurde die Teilnehmerzahl des Vorjahres deutlich übertroffen.
Kreisbeauftragte Sara Rosch konnte daher ein positives Fazit ziehen. Zum vierten Mal wurde im Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl ein Kreisfinale für die weiterführenden Schulen durchgeführt. Sprints, Hoch- und Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwerfen und Ballwerfen, 800 Meter-Lauf und die Sprintstaffeln standen auf dem Programm. Mit dem Sparkassen-Cup für die besten Einzelleistungen des Tages ausgezeichnet wurden Luca Hirschberger (LWG) für seinen 100 Meter-Sieg in 11,59 Sekunden, Kerstin Knödler (LWG) für ihre 4,77 Meter im Weitsprung, Jona Fruchtmann (Windeck-Gymnasium Bühl) für seine 11,28 Meter im Kugelstoßen, Vanessa Kobialka (LWG Rastatt) ebenfalls für ihre Kugelstoßweite von 12,68 Meter, Lina Zimmer (Windeck) für ihre 4,55 Meter beim Weitsprung sowie 800 Meter-Sieger Vasco Walz (Klosterschule Baden-Baden) in 2:32,98 Minuten.
Bei den Ältesten, der 16- bis 18-Jährigen, landete jeweils das Ludwig-Wilhelm-Gymnasium auf Platz eins. Die Mädchen I holten 6099 Punkte, die Jungs erreichten 7250 Zähler. In der Wettkampfgruppe III lagen jeweils die Team vom Windeck-Gymnasium Bühl in Front. Die Mädchen verwiesen mit 6397 Punkten die Mannschaften von der Klosterschule Baden-Baden (6226) und vom LWG Rastatt (6216) auf die Plätze. Die Bühler Jungs gewannen mit 6167 Punkten vor dem Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden (5276). Dicht beisammen lagen die Jungs der Gruppe IV. Das MLG Baden-Baden hatte nach spannenden Wettkämpfen am Ende mit 4543 Punkte die Nase vorn vor der Klosterschule (4475) und dem Windeck-Gymnasium (4418). Bei den Mädchen IV waren die Bühlerinnen wieder Spitze: Mit 5313 Punkten siegten die Windeck-Schülerinnen souverän vor der Klosterschule (4790) und dem Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden (4446).
Bei den Mädchen III/2 setzten sich internen Rastatter Duell die August-Renner-Realschule mit 8671 Punkten deutlich gegen die Gustav-Heinemann-Schule (6668) durch. Bei den Jungs III/2 erreichten die Heinemann-Schüler 9301 Punkte. Das ähnliche Bild sah man auch bei den Jüngeren in den Gruppen IV/2. Hier hatte bei den Jungs aber die Gustav-Heinemann-Schule mit 7983 Punkten das bessere Ende vor der August-Renner-Realschule (7519) für sich. Die Mädchen der Heinemann-Schule kamen auf 7390 Zähler. Die Sparkasse Baden-Baden hatte als Kooperationspartner des bundesweit ausgetragenen „Jugend trainiert“-Wettbewerbs für alle Jugendlichen kleine Ehrenpreise zur Verfügung gestellt.
Mannschaftsergebnisse:
Mädchen I: 1. Ludwig-Wilhelm-Gymnasium Rastatt 6099 Punkte; Mädchen III: 1. Windeck-Gymnasium Bühl 6397 Punkte, 2. Klosterschule zum Heiligen Grab Baden-Baden 6226 Punkte, 3. LWG Rastatt 6216 Punkte, 4. Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden 5202 Punkte, 5. Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden 4892 Punkte; Mädchen III/2: 1. August-Renner-Realschule Rastatt 8671 Punkte, 2. Gustav-Heinemann-Schule Rastatt 6668 Punkte; Mädchen IV: 1. Windeck-Gymnasium Bühl 5313 Punkte, 2. Klosterschule Baden-Baden 4790 Punkte, 3. Richard-Wagner-Gymnasium Baden-Baden 4446 Punkte, 4. Gymnasium Hohenbaden Baden-Baden 4157 Punkte, 5. Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden II 4050 Punkte, 6. MLG I 4024 Punkte; Mädchen IV/2: 1. Gustav-Heinemann-Schule Rastatt 7390 Punkte;
Jungen I: 1. LWG Rastatt 7250 Punkte; Jungen III: 1. Windeck-Gymnasium Bühl 6167 Punkte, 2. MLG Baden-Baden 5276 Punkte; Jungen III/2: 1. Gustav-Heinemann-Schule Rastatt 9301 Punkte; Jungen IV: 1. Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden 4543 Punkte, 2. Klosterschule Baden-Baden 4475 Punkte, 3. Windeck-Gymnasium Bühl 4418 Punkte; Jungen IV/2: 1. August-Renner-Realschule Rastatt 7983 Punkte, 2. Gustav-Heinemann-Schule Rastatt 7519 Punkte.
 

...Nachricht vom 19.05.2017

Grundschul-Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“: Grundschule Steinbach feiert Doppelsieg




 Schulsportbeauftragte Sara Rosch mit den Tagesehrenpreisträgern.

 
Ein Leichtathletikfest mit rund 120 begeisterten Kindern war das Kreisfinale der Grundschulen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf dem Sportplatz in Weisenbach. Am Ende lagen unter den insgesamt elf Mannschaften sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen die Grundschule Steinbach sowie bei den gemischten Mannschaften, je vier Jungs und vier Mädchen, die Klingenbach-Grundschule Forbach an der Spitze.
Frühsommerliches Wetter und eine gewohnte gute Organisation waren die Basis für eine Fülle guter Leistungen. Es zeigte sich auch in diesem Jahr, dass es gerade an den kleinen Dorfschulen eine Vielzahl von Talenten gibt und die engagierten Sportlehrer hervorragende Arbeit leisten. Der örtliche Ausrichter von der Johann-Belzer-Schule Weisenbach hatte unter der Regie von Adi Marxer beste Voraussetzungen für die acht- bis elfjährigen Kinder und ihre Lehrer geschaffen. Als Kampfrichter fungierten die Leichtathleten der LAG Obere Murg unterstützt von den Achtklässlern der Weisenbacher Schule. Kreisbeauftragte Sara Rosch zollte bei der großen Siegerehrung zum Abschluss neben den begeistert kämpfenden Kindern dann auch allen Helfern und Betreuern ein großes Lob. Die Sparkasse Rastatt-Gernsbach hatte als Kooperationspartner für alle Kinder kleine Ehrenpreise zur Verfügung gestellt.
Überlegen holten sich die Mädchen aus Steinbach den Tagessieg mit der Bestpunktzahl von vier und qualifizierten sich damit ebenso für das Regierungspräsidiumsfinale Mitte Juli in Baden-Baden wie die Jungs aus der gleichen Schule. Bei den Jungs belegte die Grundschule Haueneberstein Rang zwei, bei den Mädchen die Aloys-Schreiber-Schule Bühl. In den gemischten Mannschaften setzten sich die Kinder aus Forbach knapp gegen Gastgeber Weisenbach durch. Als bester Sprinter wurde Luis Reiß (Haueneberstein), als beste Sprinterin Stella Weber (Bühl) ausgezeichnet. Stella Weber war auch beste Weitspringerin. Ihr männliches Pendant war Moritz Mungenast (Forbach). Beim Wurf erzielten Maximilian Sopper (Haueneberstein) und Charlotte Gradt (Weisenbach) die höchsten Punktzahlen und wurden ebenso wie ihre Kollegen mit dem Sparkassen-Cup für die beste Tagesleistung ausgezeichnet.
Mannschaftsergebnisse:
Jungen V: 1. Grundschule Steinbach 5 Punkte, 2. Grundschule Haueneberstein 8 Punkte, 3. Aloys-Schreiber-Schule Bühl 13 Punkte, 4. Grundschule Varnhalt/Neuweier 14 Punkte.
Mädchen V: 1. Grundschule Steinbach 4 Punkte, 2. Aloys-Schreiber-Schule Bühl 8 Punkte, 3. Grundschule Haueneberstein 12 Punkte, 4. Grundschule Weisenbach 16 Punkte.
Gemischt V: 1. Klingenbach-Grundschule Forbach 5 Punkte, 2. Johann-Belzer-Schule Weisenbach 7 Punkte, 3. Grundschule Baden-Oos 12 Punkte.

...Nachricht vom 14.05.2017


Die Ergebnisse der Eurodistrikt in Achern sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 14.05.2017


Die Ergebnisse der KM Block in Bühlertal sind korrigiert und online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 02.04.2017


Die Ergebnisse der KM Hammer in Langenbrand sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 30.04.2017


Die Ergebnisse der KM Einzel U16 und U14 in Rastatt sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 17.04.2017

Der Kreis-Vergleichskampf findet am 1.Oktober 2017 in Germersheim in der Pfalz statt.


...Nachricht vom 02.04.2017


Die Ergebnisse der KM Langstrecke in Bietigheim sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 27.03.2017

LAG Obere Murg - Gründungsmitglied Bernhard Imlauer verstorben
Mit Bernhard Imlauer verstarb am Sonntag 19.März im Alter von 82 Jahren das letzte Gründungsmitglied der LAG.
Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung findet am Dienstag, 28.März um 14 Uhr auf dem Friedhof in Forbach statt.


...Nachricht vom 22.02.2017


Die Ergebnisse der KM Waldlauf in Langenbrand sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 22.02.2017

Die Ergebnisse des KiLA Hallen-Cup in Bühlertal sind online. >> Kreistermine

...Nachricht vom 12.01.2017

Startrechtswechsel zum 01.01.2017  im LA-Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl

Startrechtswechsel innerhalb des Kreises

Name (Jahrgang)                        von Verein                          nach Verein      

Baumgarten, Helen (2003)              SCL Heel Baden-Baden        SR Yburg Steinbach
Burgard, Sarah (1998)                    TV Bühl                              TV Bühlertal
Gerhard, Marianne (1953)               Rastatter TV                        TB Gaggenau
Gibilisco, Corinne (2002)                 
Rastatter TV                       SR Yburg Steinbach
Köhler, Antje (1961)                       
Rastatter TV                       TV Bühlertal
Reith, Yannic (2002)                      
TV Bühl                              TV Bühlertal

Startrechtswechsel in den Kreis

Name (Jahrgang)                        von Verein / Landesverband          nach Verein      
Hurbanic, Marco (1998)                  MTG Mannheim                       TV Bühl

 

Startrechtswechsel zu anderem Kreis / Landesverband

Name (Jahrgang)                        von Verein                        nach Verein / Landesverband
Foshag, Clara (1996)                  TV Bühl                            LAC Freiburg
Klebsch, Anne (1996)                 TG Ötigheim                      SKV Egolsheim / LAZ Ludwigsburg / Wü

Quelle: Badischer Leichtathletik-Verband, Geschäftsstelle, Stand: 23.12.2016


 

Leichtathletik-Gemeinschaften (LG) 2017 im LA-Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl

LG Hardt

Vereine: SV Germania Bietigheim, TuS Durmersheim

AK: alle

LAG Obere Murg

Vereine: TV Au im Murgtal, TV Bermersbach, TV Forbach, TV Langenbrand, TV Weisenbach

AK: alle

 

 

Startgemeinschaften (StG) 2017  im LA-Kreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl

StG TV Bühl/TG Ötigheim

Vereine: TV 1847 Bühl, TG Ötigheim

AK: weibliche Jugend U16 und U14

StG Baden-Baden/Gazelle

Vereine: Gazelle Pforzheim/Königsbach, TV Haueneberstein

AK: Seniorinnen

StG Breisgau Ottersdorf

Vereine: TS Ottersdorf, LC Rothaus

AK: Frauen und Juniorinnen U23

StG Rastatt-Rothaus

Vereine: Rastatter TV, LC Rothaus

AK: Senioren


...Nachricht vom 28.12.2016


...Nachricht vom 08.12.2016<

Übersicht der Kreisveranstaltungen 2017>> Kreistermine 2017  <


...Nachricht vom 08.12.2016

Kreistag der Leichtathleten wählt neuen Vorstand
Frank Wetzel im Amt bestätigt / Alle Positionen besetzt / Termine für 2017 vergeben
 
Steinbach (06.12.) – Mit der bewährten Mannschaft gehen die Leichtathleten des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl in die nächsten zwei Jahre. Frank Wetzel wurde beim Kreistag in der Südbadischen Sportschule Steinbach als Kreisvorsitzender bestätigt.
Schon zu Beginn der Tagung konnte Wetzel im Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre feststellen, dass der Kreis im leistungssportlichen Bereich in den letzten beiden Jahre noch zulegen konnte. Das bestätigte auch Philipp Krämer, der Präsident des Badischen Leichtathletik-Verbandes, der der Versammlung als Gast beiwohnte. Außerdem betonte Krämer, dass der Kreis Rastatt auch bei den Mitgliederzahlen mit einer Steigerung von 8,5 Prozent zu den Besten in Baden gehört. Sportlicher Höhepunkt des Jahres war natürlich die Teilnahme von Carl Dohmann bei den Olympischen Spielen in Rio. Daneben hat der Kreis mit Nathaniel Seiler, Bodo Göder, Anne Klebsch und Leia Braunagel noch vier weitere Bundeskaderathleten. Nicht verdecken kann das aber die fehlende Breite, was sich in vielen Disziplinen in ganz schwachen Teilnehmerzahlen wiederspiegelt, was sowohl Wetzel als auch Jugendwart Michael Schlicksupp und Statistiker Ralf Wohlmannstetter in ihren Berichten hervorhoben. Vor allem bei den Aktiven, den Senioren und Jugendlichen klaffen erschreckende Lücken.
Hervorragend aufgestellt ist der Kreis dagegen beim Nachwuchs und in der Kinderleichtathletik. Schlicksupp konnte berichten, dass der Hallen-Kinderleichtathletik-Cup Anfang des Jahres 2016 in Bühlertal der bundesweit erfolgreichste war. Den positiven Trend im Nachwuchsbereich zeigt auch weiterhin die Kreis-Schülerliga. Auch das seit drei Jahren wöchentlich stattfindende Stützpunkttraining für 12- bis 15-Jährige an der Sportschule Steinbach trägt mittlerweile sichtbare Früchte. Zehn 13-Jährige haben sich für die 2017er-Talentsichtung in Mannheim qualifiziert, davon acht zur Kadersichtung in Albstadt. Derzeit sind über 20 Nachwuchsathleten in den Kadern der ARGE Baden-Württemberg erfasst. Zur Verbesserung der Kampfrichtersituation haben 2015 und 2016 mehrere Kampfrichterlehrgänge stattgefunden, die von den Kreisvereinen gut besucht waren. Auf dieser Basis soll im nächsten Jahr weiter aufgebaut werden. Von den derzeit 69 Teilnehmern in den Grundlehrgängen haben aber nur 20 die Lizenz beantragt. Hier muss nachgebessert werden. Ebenso bei den Startern, wo die Personaldecke sehr dünn ist. Hier konnte Kampfrichterwart Bruno Knapp bereits einen Starterlehrgang ankündigen.
Ein insgesamt positives Ergebnis vermeldete Schatzmeisterin Sylvia Schmieder. Die Kassenlage im Kreis ist immer noch sehr gut, auch wenn im Jahr 2015 einige Ausgaben mehr dazu kamen und die Einnahmen 2015 und 2016 rückläufig waren. Hermann Pfaff konnte im Bericht der Kassenprüfer dieses positive Ergebnis bestätigen und zollte der Schatzmeisterin großes Lob für ihre Arbeit. Schmieder wurde anschließend ebenso wie der übrige Vorstand einstimmig von den anwesenden Vereinsvertretern entlastet.
Hermann Pfaff führte auch die Neuwahl des Vorsitzenden durch, die keine Überraschung brachte. Frank Wetzel wurde einstimmig für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Der neue und alte Vorsitzende konnte dann seine Mannschaft vorstellen. Alle Positionen wurden einstimmig gewählt, was die Zufriedenheit der Kreisvereine widerspiegelte. Wettkampfwartin und gleichzeitig stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Andrea Händel, Kampfrichterwart bleibt Bruno Knapp, Lehrwartin Martha Fruchtmann und Fachwart für EDV Frieder Hentschel. Als Kreis-Jugendwart fungiert Michael Schlicksupp, der in gleicher Position auch beim BLV im Präsidium sitzt. Schatzmeisterin Sylvia Schmieder und Pressewart und Statistiker Ralf Wohlmannstetter wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Der erweiterte Kreisvorstand setzt sich zusammen aus der Schulsportbeauftragten Sara Rosch, der Beauftragten für Schülerliga Maria Pfrommer, der Beauftragten für Zeitmessung Jenny Strehlow, dem Ehrenvorsitzenden Kurt Wagner, den Startern Sara Rosch und Manfred Bellemann sowie den Mitgliedern des Ehrenrats.
Vor den Neuwahlen des Vorstandes hatte es im gut gefüllten Lehrsaal der Sportschule eine harmonisch geführte Diskussion um die Vergabe der Kreismeisterschaften 2017 gegeben. Dank der Vorarbeit der Vorstandsmitglieder konnten alle Meisterschaften zügig terminiert und vergeben werden.
 

Der neu gewählte Vorstand des Leichtathletikkreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl mit dem Vorsitzenden Frank Wetzel (links).
 
Kreis-Leichtathleten ehrten Vereine für erfolgreiche Nachwuchsarbeit
 
Im Rahmen des Kreistags wurden auch die Vereine mit dem besten Nachwuchs in den Klassen U20 und U18 sowie U16, U14 und U12 geehrt. Einen positiven Trend im Nachwuchsbereich bringt hier weiterhin die Kreis-Schülerliga, wie Andrea Händel berichten konnte. Vor über 20 Jahren wurde das Punktesystem bei den Kreismeisterschaften des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl eingeführt, das in einer Rangliste das ganze Jahr über die Stärken und Schwächen der Kreisvereine in der Nachwuchsarbeit aufzeigt. „Bei den Einzelwettbewerben auch wieder das Mannschaftsgefühl stärken, den Nachwuchs bei der Stange halten, das Miteinander zwischen den einzelnen Altersklassen stärken“, das sind auch nach mehr als 20 Jahren noch die Eckpfeiler der Ligen, wie Händel betonte. Für die besten Teams gab es Pokale, die die Vertreter der erfolgreichen Vereine entgegen nehmen konnten. Für ihre besonderen Leistungen wurden die Vereine ausgezeichnet, deren Nachwuchsathleten im vergangenen Jahr die ersten drei Plätze erreicht hatten. Bei den Jugendlichen U20/18 waren das der TV Iffezheim, der SCL-Heel Baden-Baden und die LAG Obere Murg, bei den Klassen U16 der SR Yburg Steinbach, die LG Hardt, der TV Bühl, der TV Gernsbach und der TuS Hügelsheim.
 

Die Vereinsvertreter der besten Schüler- und Jugendliga-Teams.